Seit einigen Jahren werden die  touristischen Angebote mit religi-  ösem Bezug unter dem Fachbegriff  „Spiritueller Tourismus“ zusammen-  gefasst.   Sowohl im Kulturtourismus (Kirchen-  gebäude, Kirchenmusik, Persönlich-  keiten und Ereignisse der Kirchen-  geschichte, Klöster u.a.), im Natur- und  Wandertourismus (Pilgern, Radwege-  kirchen, Lutherweg u.a.), wie auch im  Gesundheits- und Wellnesstourismus  (Kloster auf Zeit, Fasten- und  Meditationskurse, Kneippkuren u.a.)  finden sich spirituelle Bereiche.  Ziel des EKM Arbeitsbereiches „Kirche und Tourismus“ ist  eine enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Institu-  tionen des Tourismus in Thüringen und Sachsen Anhalt.  Hierzu sind Netzwerke zu schaffen und Kontakte zu pflegen.  Dazu müssen Konzepte für eine bestimmte Region  gemeinsam erarbeitet werden.  Willkommen Seit Mitte 2011 ist der Gemeinde-  dienst zuständig für die Netz-  werke “Offene Kirchen” und  “Radwegekirchen”, der Verein  “Kirche und Tourismus e.V.” ver-  antwortet die Bereiche “Pil-  gern”, “Klosterlandschaften” und  “Lutherweg”. Im aktuellen Landestourismus-  konzept “Thüringen 2015” wird  der Spirituelle Tourismus als  eigenes Handlungsfeld aus-  geweisen. © Gemeindedienst der EKM Projektstelle “Spiritueller Tourismus” und Kirche und Tourismus e.V. Kirche und Tourismus